THL 5000 Test - Hands On und erste Eindrücke

Maestro2k5

Projektleiter
Mitarbeiter
Beiträge
13.692
Ort
Erfurt
Smartphone
OnePlus 6T
THL 5000 - Das Akku-Monster im Test

THL präsentiert mit dem THL 5000 ein Top-Smartphone-Paket zu einem unschlagbaren Preis! Das THL 5000 überzeugt in vielerlei Hinsicht, es fällt aber besonders durch seinen riesigen Akku auf.


Das THL 5000 ausgepackt:
Wir haben unser THL 5000 als Testgerät von Trading Shenzhen erhalten. Das sehr umfangreiche Zubehör-Paket enthielt folgendes:
1 x Micro-USB-Kabel
1 x Netzstecker (Deutschland)
1 x englische Bedienungsanleitung
1 x (Headset)
1 x Kunststoff/TPU Case
1 x Leder-Klapphülle mit Frontschutz
2 x Displayschutzfolie
1 x OTG-Adapter

Fotos:
DSC02833.JPG DSC02835.JPG DSC02840.JPG DSC02849.JPG DSC02853.JPG DSC02856.JPG DSC02860.JPG DSC02863.JPG DSC02865.JPG DSC02866.JPG DSC02868.JPG DSC02869.JPG DSC02871.JPG

Technische Details:
Display: 5,0" (1920x1080 Pixel)
Netze: 3G-Netz: GSM 850/900/1800/1900 MHz WCDMA 850/2100 MHz
CPU: MTK6592 - Cortex-A7 Octa-Kern -2,0 GHz
Kamera: 13 Megapixel Kamera
Frontkamerea: 5 Megapixel
RAM: 2GB
ROM: 16GB
Android-Version: Android 4.4.2 KitKat
Akku: 5000 mAh (tauschbar aber verschraubt)
Verbindung: WiFi, GPS, FM, Bluetooth, Kompass, OTG, NFC

Design / Verarbeitung:
Das THL 5000 weist weder große Spaltmaße noch andere Produktionsmängel auf. Das Smartphone wirkt durchaus hochwertig. Die angerauhte Rückseite sorgt für ein gutes Handling. Die Lautsrärketasten befinden sich an der rechten Außenseiten, die An/Austaste an der linken Außenseite, beide haben einen guten Druckpunkt. Das Smartphone ist mit seinen 164g leicht und ca. 10mm stark.
Die beleuchteten Android-Sensortasten arbeiten fehlerfrei. DAS THL 5000 kann auch mit einer Benachrichtigungs-LED oberhalb des Screens aufwarten. In dieser Preiskategorie kann man weder am Design noch an der Verarbeitung meckern. Ein wirklich schönes Stück Technik hat THL da auf den Markt gebracht.

Display:
Das THL 5000 ist mit einem 5" Display mit FHD und 10 PointMultiTouch ausgestattet. Geschützt wird das Display mit einem Corning-Gorilla-Glas 3. Wir haben bei diesem Display eine Pixeldichte von 440 Pixel pro Zoll. Das Display ist scharf, sehr hell, mit gutem Blickwinkeln und toller natürlicher Farbwiedergabe, wo schwarz auch wirklich schwarz ist. Der Touchscreen arbeitet genau und reagiert zügig.

CPU / Performance:
Im THL 5000 arbeitet ein MT6592 Octa-Core von Mediatek (8* 2 Ghz in einer übertakteten Version) welcher einer super Performance abliefert. Die meisten aktuelle Spiele sind für das THL 5000 somit kein Problem, was es somit auch für Zocker durchaus interessant macht. In der normalen Bedienung konnte ich keine Lags oder Ruckler feststellen.

Speicher:
Das THL 5000 verfügt über zeitgemäße 2GB RAM. Der Interne Speicher bildet mit seinen 16GB eine solide Grundlage. Es werden alle MicroSD-Karten laut Hersteller bis 64GB unterstützt. Größere MicroSD-Karten konnte ich leider nicht testen.

Kamera:
Die 13 Megapixel Rückkamera des THL 5000 mach schöne rauscharme Fotos. Bei schlechteren Lichtverhältnissen schwächelt auch diese Kamera, aber das ist bei vielen Geräten so. Der Autofokus arbeitet schnell und fehlerfrei.. Die Frontkamera ist mit seinen 5 Megapixel super als Selfie-Kamera geeignet und liefert einwandfreie Ergebnisse. Der LED-Blitz ist durchaus brauchbar.

Beispiel-Fotos:
IMG_20150118_122155.jpg IMG_20150118_122119.jpg IMG_20150118_122252.jpg IMG_20150118_122201.jpg IMG_20150118_122310.jpg IMG_20150118_141021.jpg IMG_20150118_131116.jpg IMG_20150118_131032.jpg IMG_20150118_141059.jpg
IMG_20150118_131058.jpg IMG_20150118_122600.jpg IMG_20150118_122301.jpg IMG_20150118_122238.jpg
Alle Fotos noch einmal in Originalgröße als .zip Datei im Anhang

WLAN , Bluetooth, NFC, OTG und GPS:
Das THL 5000 biete eine gute WLAN-Leistung es kommt aber sporadisch zu kleineren Aussetzern, diese habe ich aber auch bei anderen Geräten. Bluetooth 4.0 funktionierte sowohl mit einem Headset als auch in Kommunikation mit meiner Pebble Smartwatch problemlos. Die NFC Funktion funktioniert ebenfalls problemlos. Der erste GPS Fix dauerte ca 4 Minuten. Anschließend war jeder Fix nach ca. 30 Sekunden verfügbar und die Positionbestimmung arbeitet sehr genau. Die OTG-Funktion arbeitet sowohl mit dem beigelegten Adapter, als auch mit normalen OTG-Kabel, ohne Probleme.

Netzempfang:
Der Empfang des THL 5000 funktioniert in Deutschland im 3G und 2G Netz ohne Probleme. Der Empfang ist durchgehend gut bis sehr gut. Die Datendienste können von SIM1 zu SIM2 umgeschaltet werden. Anrufe können auf beiden SIM-Karten gleichzeitig eingehen. Der größte Mangel des THL 5000 ist die fehlende LTE-Unterstützung.

Lautsprecher / Kopfhöreranschluss:
Die Lautstärke des in der Rückseite integrierten Lautsprechers ist verzerrungsfrei, laut und bietet klaren Sound. Beim telefonieren über den Hörer ist die Ausgabe klar in einer angenehmen Lautstärke hörbar. Der Kopfhörerausgang lieg oben am Gerät und funktioniert gut.

Akku / Akkulaufzeit:
Nun kommen wir zu dem Teil wo das THL 5000 am meistn punktet und seinem Namen "Akku -Monster" alle Ehre macht. Das THL 5000 hat, wie der Name schon andeutet, einen 5000 mAh Akku verbaut, welcher wechselbar, jedoch mit dem Gehäuse verschraubt, ist. Der Akku des THL 5000 stammt vom Unternehmen Amprius. Der Akku braucht laut Hersteller einige Ladezyklen um seine volle Leistung zu entfalten. Ich habe das THL 5000 an einem normalen Tag mit wenig Spielen nicht leer bekommen. Die Display-ON-Zeit lag bei über 8 Stunden und ich habe in dieser Zeit das Gerät intensiv genutzt. Beim Thema Akku sollten sich anderen Hersteller beim THL 5000 durchaus mal etwas abschauen. Der Akku ist einfach ein Traum.

Software:
Das THL 5000 wird mit dem Android-Betriebssystem in der Version 4.4 KitKat ausgeliefert. Der Launcher wurde leicht angepasst und ist sehr bunt gehalten. Ansonsten befinden sich das THL fast im Stock-Zustand. Das System erhält regelmäßig Updates von THL. Diese können mittels der OTA-Update-Funktion installiert werden. Android 5 ist leider noch nicht in Sicht. Bloatware als System-Apps sind keine vorhanden. Die bereits installierten Apps (Compass, Flashlight, BaiduBrowser, Du SpeedBoost, FlashPlayer, GameCenter, Mobogenie, Skype und TwidroydPro) lassen sich alle komplett deinstallieren. Die Benachrichtigungs-LED ist vorhanden und kann für verschiedenen Benachrichtigungen genutzt werden. SmartGesture soll das THL5000 auch unterstützen, ich nutze diese Funktion aber nicht. Beim Antutu-Benchmark erreicht das THL 5000 über 32000 Punkte.

Screenshot_2015-01-17-20-58-27.png Screenshot_2015-01-17-20-58-36.png Screenshot_2015-01-17-20-58-58.png Screenshot_2015-01-17-20-59-03.png Screenshot_2015-01-17-20-59-08.png Screenshot_2015-01-17-20-59-17.png Screenshot_2015-01-17-20-59-23.png Screenshot_2015-01-17-21-10-37.png

THL 5000 und Root (ungetestet):
Das THL 5000 soll sich ganz einfach mit V-Root rooten lassen. So geht ihr vor:
1. Vroot isntallieren und starten.
2. Auf dem THL 5000 USB-Debugging in den Entwickleroptionen aktivieren.
3. Nun verbindet ihr das Smartphone mit eurem PC.
4. In der V-Root Antwendung auf den Root Button klicken.
5. Anschließend sollte euer THL 5000 gerootet sein.

Vorteile:
schönes Display
gute Kamera
gute Verarbeitung
erstaunlicher Akku
Top Empfangsleistung
Dual-Sim
großer Lieferumfang
Preis / Leistung

Nachteile:
kein LTE
Gewicht
bisher nur Android 4.4 KitKat



Fazit:
Das THL 5000 ist ein tolles Android-Smartphone aus China welches für ca. €200 viel bietet. Das Smartphone wird auch seinem Namen "Akku-Monster" mehr als gerecht. Das THL 5000 ist in diesem Preissegment mein persönlicher Favorit. Es kann meiner Meinung nach sogar locker mit einem Sony Xperia Z2 oder Samsung Galaxy S5 mithalten. Einzig das fehlende LTE-Netz spricht gegen das THL 5000.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Soulfly999

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.103
Interessantes Gerät für den Preis. Danke für den Testbericht.

Genrell ist die Ui sehr stark an MIUI angelehnt. Gerade das Telefon, Browser und Nachrichten Icon dürfte wirklich 1:1 MIUI v4 sein, wenn ich mich richtig erinnere.
 

Soulfly999

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.103
Aso Ok. Und wie lief es so im Großen und Ganzen mit dem Mediathek SoC. Antutu Wert ist ja hanz Ok aber generell ist die Performance der MT meistens ja nicht so gut?!
 

Maestro2k5

Projektleiter
Mitarbeiter
Beiträge
13.692
Ort
Erfurt
Smartphone
OnePlus 6T
Also ich hatte weder in einfachen Spielen noch im normalen Gebrauch irgendwelche großartigen Ruckler oder laggs festgestellt.
 

Similar threads


Top