[History] CyanogenMod

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Dexxmor

Teammitglied a. D.
Beiträge
1.084
Ort
Irgendwo im Netz
Umfassender Bericht bei Wikipedia

Inhaltsverzeichnis

1 Besondere Merkmale
2 Historie und Entwicklung
2.1 CyanogenMod 6
2.2 CyanogenMod 7
2.3 CyanogenMod 9
2.4 CyanogenMod 10
2.5 CyanogenMod 10.1
3 Tools
4 Lizenzierungskontroverse
5 Versionshistorie
6 Unterstützte Geräte
7 Weblinks
8 Einzelnachweise


temasek / xda
 
Zuletzt bearbeitet:

derPianist

Teammitglied a. D.
Beiträge
1.819
Ort
Grevenbroich
DER NACHFOLGENDE BEITRAG IST NICHT FÜR MOBILE GERÄTE OPTIMIERT. = KEINE KORREKTE DARSTELLUNG IN TAPATALK


CyanogenMod ist eine Custom ROM für eine Reihe von Mobiltelefon- und Tabletmodellen. Es ist ein Abkömmling des von Google entwickelten freien Betriebssystems Android, der CyanogenMod bietet für die unterstützten Geräte gegenüber den mitgelieferten Firmwares zusätzliche Funktionen und Verbesserungen der Leistung und Stabilität. Es ist mit mehr als einer Million Nutzern die beliebteste ROM.

Teile des Nachfolgenden Inhalts sind sinngemäß, aber nicht im Wortlaut aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie entnommen.


CM VERSIONANDROID VERSIONJAHR
3.1Android 1.5
(Cupcake)
2009
3.22009
3.3.x2009
3.4.x2009
3.5.x2009
3.6.x2009
3.9.x2009
4.0.xAndroid 1.5/6
(Cupcake/Donut)
2009
4.1.x2009
4.2.x2009
5.0.0Android 2.0 / 2.1
(Eclair)
2010-02-14
5.0.12010-02-14
5.0.22010-02-14
5.0.3.x2010-02-20
5.0.4.x2010-02-27
5.0.5.x2010-03-19
5.0.62010-04-16
5.0.72010-05-25
5.0.82010-07-19
6.0.0Android 2.2
(Froyo)
2010-08-28
6.1.x2010-12-06
7.0.xAndroid 2.3
(Gingerbread)
2011-04-10
7.1.02011-10-10
7.2.02012-06-16
9.0.0Android 4.0
(Ice Cream Sandwich)
2012-08-09
9.1.0Android 4.0
(Ice Cream Sandwich)
2012-08-28
10.0Android 4.1
(Jelly Bean)
2012-11-13
10.1Android 4.2
(Jelly Bean)
2012-12-19


CyanogenMod 6
Der Anfang einer erfolgreichen ROM. Zu den ersten Merkmalen gehörenein neuer Kernel, High-Memory-Unterstützung für erweiterten Speicher, Tethering(auch über USB), die Ausführung von Anwendungen von SD-Karte,OpenVPN-Integration, ein sauberes System zum Starten und Herunterfahren, BusyBox, FLAC-Unterstützung, Optimierungen an Oberfläche und Graphik, neue live-Hintergrundbilder, 360° Drehung
CM6 basierte auf Android 2.2 (Codename „Froyo“), Eine Release-Candidate-Version von CyanogenMod 6 wurde am 11. Juli 2010 verfügbar und die stabile Version folgte am 28. August 2010.


CyanogenMod 7
2011 wurde die Entwicklung von CyanogenMod 7 basierend auf Android 2.3.2 (CodenameGingerbread) fortgesetzt. Die ersten Release-Candidate-Versionen waren seit dem 16. Februar 2011 verfügbar. Am 11. April 2011 folgt die stabile Version von CyanogenMod 7.0 mit Android 2.3.3 . Im selben Jahr, am 10.Oktober 2011, brachten die Entwickler CyanogenMod 7.1 basierend auf Android 2.3.4 heraus.
In CM7 gibt es vor allem Neuerungen im Bereich der Bildschirmsperre, Ice Cream Sandwich- Animationen, viele Bugfixes und Unterstützung von vielen neuen Modellen


CyanogenMod 9
Seit Dezember 2011 ist CM9, basieren auf Ice Cream Sandwich verfügbar.
Der Fokus des CyanogenMod Teams lag dabei auf der kommenenden Version CM 10, welche alle Geräte der Version 9 unterstützen soll. Wenige Wochen danach wurde im August 2012 das Update 9.1.0 veröffentlicht. Es behebt einige Bugs, fügt aber keine neuen Features hinzu.


CyanogenMod 10
Im Juli 2012 kündigten die Entwickler an, nun einen völlig anderen Weg zu gehen, was ihre ROM anbetrifft. Diese solle parallel zu älteren Versionen gepflegt werden und es Nutzern ermöglichen, Android 4.1 aliasJelly Bean auch auf älterenSmartphones und Tablets laufen zu habem. Mit den CM10 Nightlys möchte man besonders solche Nutzer erreichen, die über den langsamen Aktualisierungszyklus der großen Hersteller verärgert sind. Seit September 2012 wird eine sogenannte "M(-onthly/-ilestone)-Version" regelmäßig am Monatsanfang hochgeladen. Diese bieten ein Abbild des jetzigen Status von CM und sollen wohl stabilder als die Nightlys sein.


CyanogenMod 10.1
Mitte Dezember 2012 begann das bauen auf Nightlys auf Basis vonAndroid 4.2 Jelly Bean. Im Januar 2013 stellte das CyanogenMod-Team die so genannten M-Versionen auf Basis von Jelly BeanMR1 zur vor, und wenig später Verfügung. Zu den direkt unterstützten Geräten gehören unter anderem Google Nexus 4, 7 und 10, das Google Galaxy Nexus.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Similar threads


Top