ESET Smart Security 7 - Windows Firewall aktiviert oder deaktiviert?

O

Olduzard

Gast
Hallo, ...


kurze Frage ich habe die Tage 2 Windows 8.1 pro 64 Bit PCs komplett neu aufgesetzt (frisches 8.1 ISO Image). Auf beiden läuft ESET Smart Security 7. Interessanterweise ist nun bei dem einen PC (warum auch immer *g*) die Firewall DEAKTIVERT und bei dem anderen AKTIVIERT.

Was ist denn nun eigentlich "richtig"? Sollte man die Windows Firewall generell bei "ESET Smart Security 7" deaktivieren (also den Dienst) oder kann/soll/muss die Windows Firewall sogar aktivert sein?
 
S

Steffen

Gast
Eset deaktiviert den Windows Firewall Dienst nicht als Dienst er steht weiter auf automatisch. Ich habe diesen von Hand selber auf deaktiv gestellt unter Verwaltung Dienste.
 
O

Olduzard

Gast
OK, Danke ...

Mittlerweile hat nach 4 Tagen (sollte man ggf. auch mal verbessern die Reaktionszeit seites ESET, das ist ein wenig zu lang) der Support von Eset geantwortet:

" .... es sollte immer nur eine Firewall laufen, daher müssen Sie sich entscheiden ob Sie
die Firewall von der ESET Smart Security nutzen möchten oder die Windows Firewall.

Beide Firewall zu könnte zu erheblichen Problemen führen.


Mit freundlichen Grüßen

ESET Support Team
ESET Deutschland GmbH
Talstrasse 84
D-07743 Jena
... Ehrlich gesagt frage ich mich dann warum der Dienst dann nicht auch ordnungsgemäß deaktiviert wird? Mittlerweile habe ich noch 2 weitere PCs mit ESS 7 (Win8.1 pro 64) installiert und da war der Dienst der Windows Firewall immer auf Automatisch, AKTIVERT und wurde paralell zur ESET Firewall ausgeführt obwohl ALLES bei ESS 7 aktiviert war (Firewall, HIPS usw.). Es kommt zwar die Meldung das die Windows Firewall verwaltet wird von ESS 7 aber WENN dem wirklich so ist, dass es Probleme gibt bei gleichzeitiger Verwendung von ESS FW und Windows Firewall warum wird sie dann nicht auch statt "gemanaged" deaktivert?
 

Obsession

Android Beginner
Beiträge
32
Ich hab jetzt gerade keinen PC mit ESET vor mir, da müsste ich daheim mal nachsehen. ABER ist es nicht so, dass auch ESET mittlerweile den Weg geht, dass sie die normale Windows-Firewall mit eigenen Regeln benützen? Kann mich da dunkel an etwas erinnern. Machen ja mittlerweile viele andere Firmen auch so (aus dem Stehgreif fallen mir Namen wie TrendMicro und Panda ein). Wenn dort steht, dass Eset die Kontrolle hat, dann passt das IMHO schon.

Dann allerdings drehst du dir mit der W-FW auch gleich die Eset-FW ab, wenn du den Dienst beendest.

Außerdem heißt Firewall deaktiviert nicht, dass auch der Dienst beendet ist. Woher nimmst du das eigentlich. Nimm ein sauberes, frisches Windows her, stelle in der Systemsteuerung die Firewall ab. Dann schau in den Diensten nach. Dort wirst du sehen, dass der FW-Dienst genauso unbekümmert weiter läuft und auch auf Automatisch steht.

Da wird IMHO viel Wirbel und Aufregung um nichts gemacht. Was stört dich daran, dass der Dienst läuft. Dreh ihn mal ab. Du wirst keinen Performanceunterschied auf deiner Maschine spüren.
 
O

Olduzard

Gast
Es geht mir nicht um Performance oder ähnliches. Im Prinzip will ich eigentlich nur wissen was RICHTIG ist. Ich hatte vorher F-Secure IS 2013 und IS 2014 in Gebrauch, die basiert zB direkt auf die Windows Firewall, modded und optimiert diese dann mit dem vorgeschalteten DeepGuard.

Wie man ja hier auch schon sieht, wird der Dienst teils wohl doch komplett deaktivert.

Der Support von ESET sagt ebenfalls das sie NICHT laufen sollte (siehe Zitat vom Support von heute in Posting 4 ). Die Frage wäre nun inwieweit "nicht laufen sollte" zu definieren ist. Reicht es den Dienst auf automatisch zu lassen, auch wenn der Dienst als laufend angezeigt wird oder sollte man den Dienst wirklich komplett deaktivieren?

Kleines Beispiel:

Ich habe zu hause 5 PCs laufen, alle Win8.1pro64 mit ESS 7. Ich habe komischweise desöffteren Probleme das die PCs sich untereinander hier und da mal nicht erreichen. Führt man dann die Windows 8 Fehlersuche/Problembehandlung aus, so wird interessanterweise ziemlich oft (wohlgemerkt ESS 7 ist aktiv mit Firewall, Hips usw.) die Windows Firewall als Ursache "angezeigt", dann werden Regeln für die WF von der Windows-Reperatur erstellt und danach habe ich auch wieder Kontakt zu allen PCs im Heimnetzwerk.
 

Top