Empfehlung für ein neues Netzteil?

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Bei meinem P4 ist das Netzteil abgeraucht. Eventuell noch mehr, da ich gestern ein "CMOS / GPNV Checksum Bad" angezeigt bekam. Vermutung liegt aber erst mal nur auf Netzteil, da es stunk und gestern der PC sehr oft in einem schwarzen Bild endete, auch wenn die Fehlermeldung auf BIOS Batterie deutet. Seit ich das Netzteil Strom los gemacht habe, geht der Computer nicht mal mehr an. Ich habe daher heute mal das Netzteil überbrückt => fing wieder an zu stinken, aber sonst tut sich weiterhin nichts (Lüfter des Netzteils drehen nicht).

Gibt es Netzteil-Empfehlungen? Das alte Netzteil war ein Hipower HPC-360-302 DF. Wenn man nach dem Modell googelt, scheint es auch von Chieftec und Alienware lizenziert worden zu sein. Bei einem neuen PSU würde ich aber zu mehr als 360W tendieren (eventuell 500 bis 550W), falls ich mal den P4 in Rente schicken muss um Luft nach oben zu haben.
 
X

xfire09

Gast
Auf der Suche nach günstigen aber guten Netzteilen, habe ich auf Empfehlungrn von Usern, dass Thermaltake Hamburg 530 W 530 W ATX 80PLUS Bronze bei meinen Kids eingebaut.

Bei Völkner kostet es aktuell 48,86€ und ist Versandkostenfrei. Dazu könnte ich dir auch noch einen 5 Euro (35€ MBW) Gutscheincode geben, den ich gerade zu meiner Bestellung bekommen habe.

Ich selber habe das Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-530W verbaut was allerdings gut 30 Euro teurer ist.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Danke erst mal. Ich habe mich auch ein wenig umgeschaut und bei computerbase haben 2 beQuiet! Straight / Dark Power 10 gute Bewertungen. Mit um die 85 / 95 EUR war eines von beiden auch noch preislich in Ordnung. Ich koennte es ja im Zweifelsfall ja auch bei einem neuen Rechner nehmen, sofern nicht nur das PSU, sondern auch das Mainboard einen Knack abbekommen hat.

Edith sagt: Das Thermaltake hatte ich bei cb gestern auch gesehen, hatte aber ein paar negative Dinge bei sich stehen.

500-W-Netzteile für 50 Euro im Test (Seite 7) - ComputerBase
Thermaltake Hamburg 530 W im Test (Seite 7) - ComputerBase

Aber wenn du gute Erfahrungen hast, ist es eventuell trotzdem ein Blick wert. Ich nehme es mal auf meine Liste mit auf.

Ich muss heute mal gucken, ob ich mir das Straight Power E10 CM 500W hole. Es soll aber "nur" 3x IDE haben. Ich habe 2 mal IDE HDD und 1x IDE DVD, sowie eine IDE 2.5" HDD. Bei der weiß ich jetzt aber nicht, ob die auch strom brauchte oder so ging. Wenn die so ging, passt das Straight Power. Ansonsten muss ich was neues suchen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Ich habe mir jetzt das Seasonic M12II 520 Bronze EVO Edition geholt. Das wurde heute Nacht um 0:00 Uhr von 65 EUR auf 50 EUR runtergesetzt und hat alles, was ich brauche. Zudem ist es auch ein Markenprodukt.
 
S

Steffen

Gast
Ich steh auf Xilence Netzteile. Hatte damals mal eins für das Forum bekommen.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Xilence stellt nichts selber her, sondern kaufen nur ein und bappen Ihren Aufkleber da drauf. Die machen nicht mal Anpassungen, sondern kaufen wirklich nur was ein.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Maus und Tastatur gingen durch defektes Netzteil ebenfalls kaputt, da die bei einem Anschluss am Schlepptop nicht reagieren (Ersatzgeräte aber schon). Dies habe ich (vor)gestern getestet. Heute kam mein neues Netzteil an. Es schafft es, einige Leuchtmittel auf dem Mainboard zum Leuchten zu bringen, aber auf den Powerschalter reagiert der Rechner nicht. Da muss ich mir was komplett neues kaufen.
 

pedi

Android Beginner
Beiträge
53
ich würde xilence nicht verbauen.
wer am netzteil spart, spart am falschen platz.
schau dich bei seasonic, be quiet oder enermax um.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Gar nicht so einfach, sich einen neuen Rechner zusammen zu stellen. Ich werde aber wohl Broadwell (i7-5775C) oder Haswell (ein Xeon), nicht Skylake nehmen. Auch beim Tower bin ich noch unschluessig (viel BitFenis, ein Cooltek). GPU wird wohl eine Zotac nVidia 960 werden. Bei den SSDs bin ich auch noch unschluessig. Wird aber zumindest dann ein 256GB oder 512GB Modell werden, tendenz geht zum 512GB Modell.

Ich lasse mich aber teils von cb beraten, da sich doch viel geaendert hat.

ASRock H97M Pro4
Mushkin Enhanced Silverline Stiletto DIMM 8GB, DDR3L-1600
Zotac GeForce GTX 960, 4GB GDDR5 oder Zotac GeForce GTX 960 AMP!, 4GB GDDR5

Bei den anderen Komponenten bin ich halt noch am überlegen. Eventuell hole ich mir noch einen externen Blu-Ray Brenner. Oder ich nutze eventuell die alten IDE DVD Brenner per SATA/IDE to USB Adapter.

LG Electronics BP40NB30

Ist halt wirklich die Qual der Wahl.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Ich habe uebrigens immer noch kein neuen PC. Bin am ueberlegen, ob ich einen Xeon (mit oder ohne GPU, Socket 1150), einen Broadwell (i7 5775C oder i5 5675C(?)) kaufen sollte oder doch auf Skylake setzen sollte. 300 bis 400 EUR fuer eine CPU ist ja auch schon etwas mehr Geld. Das will gut ueberlegt sein. Zudem ist dann auch noch die Frage nach einem Mainboard offen. Beim 1150 habe ich auch mal ein Gigabyte GA-H97-D3H aufgenommen.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Jetzt suche ich einen neuen Monitor für meinen alten QuadCore. Der Samsung Monitor ist abgeraucht. Ich werde wohl einen DELL UltraSharp oder DELL Pro Serie nehmen.


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
So, ich habe mir einen DELL Professional P2416D geholt. Ersteindruck: Spitze. Klares Bild. Schwenk und neigbar, sowie ins Hochformat drehbar. Games habe ich noch nicht getestet.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
So, ich will mal ein kleines Status-Update geben. Ich habe mir keinen neuen Computer gekauft, da der Skylake schlecht lieferbar und verhältnismäßig teuer (380 bis 400 EUR). Die Vorgänger, die ich in die Auswahl schloss, waren preislich auch bei diesem Niveau (Xeon 12xx v3 => 250+ EUR, Broadwell I7 5775C => 380 bis 400 EUR). Ich war da lange unschlüssig, wollte dann aber nun doch den Skylake wegen DDR4 RAM.

Ich habe aktuell aber alles verworfen und einen alten Core 2 Duo E6700 mit 2 GB RAM und einer Geforce 7300 auf der Arbeit bekommen (Fujitsu Celsius M450). Die Installation machte Probleme, aber nun ist Windows installiert und aktuell teste ich noch. Wenn das System weiterhin stabil läuft, will ich den RAM auf 8GB aufrüsten und eine neue Grafikkarte dazu holen (eventuell bekomme ich eine alte HD5870 von einem Arbeitskollegen). Das reicht mir dann als P4 Ersatz. Da sollte dann auch das eine oder andere Spiel noch drauf laufen, wenn man die Details runterschraubt.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Der Rechner hat im BIOS 4 Modi für die SATA Controller: Compatible, RAID, Native IDE und AHCI. Egal, welchen Modus ich einstelle, bei der Installation (mit in der Installation) verschwinden die Platten. Das passiert mal bei 1%, mal bei 7%. Verbauzt sind 2x 250GB SATA II Seagate Platten. Mit nur einer eingebauten Platte ist es das gleiche. Extra Treiber für AHCI oder RAID braucht Windows 7 nicht, die Platten werden auch in dem Modus erkannt. Aber auch mit den extra runtergeladenen Treibern ist es gleiche. Ich habe daraufhin mal eine Platte per USB Adapter am Laptop angeschlossen und mit WinToUSB betankt. Das lief auch. Im "Native IDE" Modus laeuft das System, zeigt aber einen komischen IDE Port Fehler im EventLog. Im AHCI Modus gibt es BSoDs, trotz Treiber Installation und Registry-Werte auf AHCI ändern. Eigentlich schließe ich Platten-Probleme aus => laut S.M.A.R.T. ist alles OK. Die Kabel und das Mainboard schließe ich aber auch aus, da im BIOS CPU und RAM und Co. ebenfalls alles OK ist. Merkwürdig ist aber, sobald ich die zweite Platte (komplett blank oder als NTFS formatiert) anschließe, bootet Windows 7 auch nicht mehr. Also es bootet, aber nach sehr vielen vergangenen Minuten und bewegenden Windows Logo startet der Computer neu. Es wird aber kein MEMORY.DMP oder aehnlich angelegt. Woran könnte es liegen? Treiber schließe ich auch aus, da ich sowohl die Windows Internen Treiber, als auch die vom Hersteller als auch noch aktuellere Treiber direkt von Intel getestet habe. Ich habe auch alle 4 SATA Ports durch. Das verbaute DVD Laufwerk ist per IDE angebunden. Das verbaute Diskettenlaufwerk auch. Allerdings ist das im BIOS deaktiviert.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Ich habe heute noch mal ein paar Programme installiert, aber noch nichts weiter getestet. Unter "Native IDE" läuft das System aber zumindest stabil (wenn man von dieser komischen IDE Port Meldung absieht). Nächste Woche bekomme ich aber wohl eine alte Festplatte von einem Kollegen. Damit will ich dann noch mal AHCI und vor allem auch die Windows Installation testen. Sollte die auch die bekannten Probleme haben, wird es wohl doch am Mainboard (oder SATA Ports oder SATA Kabel) liegen.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Noch mal ein kleines Update. Ich habe von einem Kollegen ein "Paket" bekommen. Enthalten war eine neue GPU (MSI HD5870) und 3 HDDs (2x Samsung 250GB & 1x Samsung 400GB). Ich habe die 400GB Platte eingebaut, die alten 250GB Platten (Seagate) ausgebaut. Bei der 400GB Platte ließ sich dann Windows 7 einfach im AHCI Modus installieren (per USB Stick, da ich mir die Windows 7 DVD mit Updates aktualisiert hatte). Danach habe ich noch mal die Seagate 250GB HDDs probiert. Die Eine ist direkt disconnected, als ich einen Laufwerksbuchstaben entfernen wollten. Die Andere hatte auch wieder die IDE Port Fehler. Daraufhin habe ich die wieder ausgebaut und ich werde die entsorgen. Bei 6.x Jahren reine Betriebszeit können die aber auch wohl nur hin sein, auch wenn S.M.A.R.T. sagte, alles sei grün. Die 400GB Platte hat dann auch, allerdings nur bei der Erstellung eines Backups, diese IDE Port Fehler angezeigt. Nun hat das System aber den einen Controller richtig als AHCI Controller erkannt und ich habe einen neuen aktuellen Treiber installiert (bzw. überhaupt einen AHCI Treiber installiert, da dies vorher nicht möglich war). Seit dem sind die IDE Port Meldungen bei der 400GB Platte verschwunden.
 

BrollyLSSJ

Android 3.X Honeycomb
Beiträge
1.375
Ort
Bremen
Ein kleines Update. Die vom Kollegen mitgebrachte MSI R5870 Lighting geht am PC nicht (Bild bleibt schwarz, Lüfter drehen hoch, die GPU ist aber heile). Heute hat der Kollege eine Geforce 8800 GTS mitgebracht und die lieferte sofort ein Bild.
 

Similar threads


Top