Der Lese-Thread

F

FamousD

Gast
es ist wohl so: harry potter ist eine der besten buchreihen ever... :thumbsup:
Nö.

Den ersten Teil hab ich gelsen an dem Tag als er rauskam. Mein Dad hatte damals für ne große Berliner It-Firma gearbeitet und die haben immer mal Geschenke von Amazon bekommen (wobei ein Buch noch das popligste war, egal) das war das erste Buch was ich jemals in meinem Leben gelesen hab (abgesehn vom Mathebuch :D). Den ersten Teil hab ich verschlungen! Den zweiten auch. Den dritten schon nicht mehr so. Beim vierten dachre ich mir "ach komm, das ziehste jetzt durch! Das lesen alle!" Der fünfte war wieder etwas besser. Durch den 6. musste ich mich förmlich durchquälen. Beim 7. dachte ich mir bei Seite 100 ca: "Omg, das ist mir zu doof." Und hab alle verkauft.

Ich bin also warscheinlich der einzige Mensch auf Gottes grüner Erde (der in der Lage ist zulesen) der Harry Potter nicht zuende gelesen hat und (jetzt haltet euch fest) nichtmal weiß wie es ausgeht, weil ich die Filme auch nur bis Teil 4 geguckt habe!

Ich fand es einfach irgendwann langweilig und soooo gezogen. Ich werde mir die Filme auch nicht angucken und den letzten Teil lesen schonmal gleich gar nicht.


Zur Zeit lese ich übrigens "Erbschuld" von Kitty Sewell. Den lese ich seit September 2012. Einfach weil es soooo derbe langweilig ist. Und strunzdumm dazu. Aber immer wenn ich mal richtig langeweile hab (oder neulich wo ich kein Internet hatte) les ich ein paar Seiten. :D
 
R

realgokart

Gast
Ich hab Harry Potter auch nicht alle gelesen, ich fands iwie schon durchgekaut, war immer wieder das gleiche in andrer Verpackung...

Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2
 
C

CyanFTW

Gast
Ich lese momentan "To kill a mockingbird" von Harper Lee in der englischen Fassung, welches mir sehr gut gefällt. Stellenweise merke ich aber dennoch, dass mein auch für 9.-Klässler (G8-Gymnasium:evil:) ziemlich gutes Vokabular doch noch ausgebaut werden kann und will. :)
 

ferze001

Forenpoet mit KSE
Beiträge
55
Ort
Gelobtes Land
ich döskopp, klaro... mockingbird, nicht mocking jay!

wenn ihr aus all euren gelesenen büchern drei auswählen könntet, die ihr aus eurem gedächntis radieren dürftet und also noch mal neu zu lesen das vergnügen euch vergönnt sei: welche wären es und warum?
 

house

Teammitglied a. D.
Beiträge
357
Ort
Tirol
Diognes Trilogie!

Weil extrem, spannend, guter Schreibstil und Agent Pendergast und sein diabolischer Bruder!

Dazu passend meine Signatur! :D

ave frater
 

ferze001

Forenpoet mit KSE
Beiträge
55
Ort
Gelobtes Land
nicht schlecht, armin, und vollkommen verständlich... preston/child ftw!! :thumbsup:

meine:
frank schätzing: der schwarm
ein tausendseitiges kunstwerk, prallvoll mit wissen, mitreissender erzählkunst und umfassender recherche... abenteuerkino im kopf, welches mich sofort in seinen bann geschlagen hat und bis heute das buch mit den meisten seiten ist, das ich in einem rutsch durchgelesen habe.

daniel suarez: daemon / darknet
ein geradezu göttlicher zweiteiler über die dämonische macht der grosskonzerne und der strippenzieher hinter den kulissen der politik, die möglicherweise unser leben bei weitem mehr bestimmen als unsere "demokratisch" gewählten volksvertreter. dazu noch ein techno-thriller allererster güte mit schockierender brutalität, der überaus eindringlich die gerne verdrängten schattenseiten unserer digital vernetzten welt schonungslos aufzeigt. zwei der besten bücher, die je gelesen habe und eine klare empfehlung von mir... :thumbsup:
 

Similar threads


Top