Datendiebstahl bei Carphone Warehouse

S

Steffen

Gast
Wie jetzt über die BBC am Wochenende bekannt wurde, haben Kriminelle bei der größten, unabhängigen britischen Telekommunikationskette Carphone Warehouse mehr als 2,4 Millionen Kundendaten entwendet. Der Konzern betreibt weltweit 2400 Filialen und kooperierte unter anderem mit Phone House Telecom GmbH, Media Markt NL und Saturn NL und tritt mit dem Namen Best Buy Mobile auch auf dem amerikanischen Markt auf.

Laut dem Unternehmen waren vor allem die Online-Portale OneStopPhoneShop.com, e2save.com und Mobiles.co.uk von diesem Diebstahl betroffen. Unter den gestohlenen Datensätzen waren Kundendaten wie Namen, Adressen, Geburtsdaten und Bankverbindungen. Zudem konnten die Kriminellen auf über 90.000 verschlüsselte Kreditkartendaten zugreifen. Entdeckt wurde die Kompromittierung am Mittwoch dem 05.08 und wurde von den Experten von Carphone Warehouse sofort gestoppt. Experten gehen davon aus, dass die Kompromittierung und der Datendiebstahl schon länger stattgefunden haben muss. Dennoch ging der Konzern erst am Sonntag mit dem Vorfall an die Öffentlichkeit.

Sebastian James (Geschäftsführer von Dixons Carphone): Wir haben alle betroffenen Kunden informiert. Zudem werden die Sicherheitsmaßnahmen weiter verschärft.

Um den potenziellen Missbrauch der gestohlen Daten zu unterbinden, wird den Kunden von Carphone Warehouse empfohlen die Zugangsdaten zu ändern. Weiterhin sollen die Kunden ihre Kreditinstitute über mögliche Vorfälle informieren bzw. Ihre Kontoauszüge überprüfen. Bei Unsicherheiten oder akuten Verdacht wurde eine Hotline mit der Nummer 0300 123 2040 eingerichtet.
 

Similar threads


Top