Android 5.0 Lion mit neuen Nexus 5 2014 im Benchmark gesichtet

Soulfly999

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.103
Lion.png

Laut letzten Gerüchten soll Google wieder bei der Namensgebung mit Nestlé zusammenarbeiten wie schon jetzt bei KitKat. Wie die nächste Android-Version abgekürzt heißen wird wissen wir ja schon - Android L. Das L soll dann für Lion stehen und nicht für Lollipop oder Lime Pie wie man anfänglich vermutet hat. Der Name Lion tauchte auf jeden Fall jetzt so in einem Benchmark auf.

Lion_Bench.jpg



Gleichzeitig verrät das Benchmark anscheinend auch die technischen Daten des neuen Nexus-Smartphones, welches aktuell (noch?) den Namen Google Nexus 5 (2014) hat. Dieses besitzt angeblich ein 5,2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2560×1440 Pixeln und den 2,7 GHz Snapdragon 805. Dazu kommen 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher.

Technische Daten Nexus 5 2014 (ohne Gewähr):
  • Display: 5.2-Zoll-Display mit 1440 x 2560 Pixel (Quad HD) Auflösung
  • Prozessor: 2,7 GHz Snapdragon 805
  • GPU: Adreno 420
  • RAM: 3GB RAM
  • Speicher: 32GB interner Speicher (vermutlich nicht erweiterbar!)
  • Betriebssystem: Android 5.0 Lion
  • Kamera: 12 MP (Rück), 2 MP (Front)

Gruß
euer Soulfly999



Quelle: EmtLeaks via phonearena
 
H

Han the Hun

Gast
So lange ich problemlos durch den Tag komme, ist mir die genaue Kapazität egal.
Ich frage mich manchmal, wann man sich eigentlich dazu entschieden hat sich mit dem Minimum zufrieden zu geben. Als "Argument" wird dann sowas angeführt wie "Ich bin ja eh immer in der Nähe einer Steckdose". Das ist in etwa so, als ob man den Tank eines Autos auf 10 Liter reduzieren würde - man ist ja eh immer in der Nähe einer Tankstelle. Und wenn man dran vorbei fährt kann man ja auch schnell mal tanken. Das Auto wäre leichter, würde vielleicht weniger verbrauchen - wäre ja ein Argument. Leuchtet mir nur nicht ein. Wann kam es dazu? Mit Einführung der Smartphones? Ich glaube ich kenne sonst keine andere Sparte in der man sich bei einem elementaren Teil des Ganzen so mit dem Minimum zufrieden gibt. Und das vielleicht sogar noch "verteidigt".

Mal ganz abgesehen davon, daß es natürlich auch immer auf die Nutzung ankommt. Es gibt Zeiten in denen ich mein N5 nur alle 48 Stunden laden muss (was aber die absolute Ausnahme ist), dann wiederum Zeiten in denen es nach 5 Stunden schon wieder an die Dose muss - in der Regel komme ich vielleicht gerade so über den Tag. Also, wenn ich mich schon deshalb etwas einschränke - nicht bei "normaler" Nutzung.

Was bei mir also grundsätzlich bleibt ist der Wunsch nach einem größeren Akku. Soll das Handy halt mal wieder etwas dicker werden - wäre mir total egal. Wenn nur endlich der Akku mal wieder etwas aus dem Hintergrund in den Vordergrund gerückt würde. Weil die Laufzeit halt auch immer entscheidend ist. Was sich auch damit noch untermaueren lässt, daß genau diese Diskussion in jedem ROM- oder Kernel-Thread auftaucht. Nein, nicht ganz richtig. Nicht nur auftaucht, sondern einer der "wichtigsten" Punkte zu sein scheint. Oder vielleicht sogar der wichtigste.

Mehr Akku. Bitte. Nicht nur eine höhere Auflösung, ulltradünn, schnellerer Prozessor & Co. - sondern auch eine Laufzeit, die einen nicht dauernd an die Dose zwingt. Ich würde auch keinen Ferrari fahren wollen mit dem ich alle 50 Kilometer an die Tankstelle gezwungen werde. Sieht zwar schick aus, hat tolle features und ist schnell, aber...

Gleiches bei den Smart Watches. Heeeeeeeey, 299 Euro eine Uhr, deren Akku vielleicht gerade mal 24 Stunden hält. Also wenn man sie nicht oft nutzt. Shut up and take my money! Wie hirnrissig ist das bitte? Und die Leute gehen scheinbar trotzdem drauf ab.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

jori66

Android 2.2 Froyo
Beiträge
758
ich seh das ein wenig anders ;)
Das heißt nicht das ich mich nicht freuen würde wenn das geliebte Smartphone zig Tage durchhalten würde:sneaky:
Aber bei mittlerweile solch einer Leistung die diese kleinen Geräte bringen,darf man sich doch nicht wundern .
Quadcore mit fast 3 Ghz usw.das braucht nunmal saft.ich wundere mich das die überhaupt solange durchhalten.
Solange es keine anderen Akkus gibt,wird sich daran eh nichts ändern.
ein dickes Gerät möchte ich persönlich aber ganz und gar nicht;):P nur damit es ein von mir aus paar Std.länger durchhält
 

Maestro2k5

Projektleiter
Mitarbeiter
Beiträge
13.692
Ort
Erfurt
Smartphone
OnePlus 6T
Also ein größerer Akku wäre echt wünschenswert, ich würde dafür auch ein größeres Gerät in Kauf nehmen. Aber hier gibt es ja noch keine Infos zum Akku.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Han the Hun

Gast
Mehr Bedarf durch energieintensiverer Hardware = größerer Akku notwendig. Also sofern man auf die gleiche Laufzeit kommen möchte. Wenn man aber nur durstigere Hardware verbaut, dann müsste man im Umkehrschluss auch die Akkuleistung erhöhen. Passiert aber nicht.

Natürlich ziehen die Dinger Saft. Was okay ist, aber dennoch sollte imho die durchschnittliche Laufzeit bei mehr als einem einzigen Tag liegen. Wenn das Handy dafür 0,5cm dicker werden muss wäre mir das absolut egal. Von mir aus auch einen Zentimeter. Aber nein, das Ding soll ja dünn sein, schnell sein und ein unglaubliches Display haben. Das man dafür aber fast schon nicht mehr von einem Mobiltelefon sprechen kann, sondern eher von einem stationären Kleinrechner spielt dabei keine Rolle. Klar, ist jetzt überzogen dargestellt - aber ein Akku mit dem man gerade so über den Tag kommt ist in meinen Augen einfach nur unterdimensioniert.

Das N4 war super. Bis auf den Akku - das war eine Katastrophe. Das N5 wurde in der Hinsicht etwas besser, wenn auch nicht viel - hat noch immer zu wenig Akkukapazität. Bei N6 wird es wieder schlimmer werden. Klar, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber die Befürchtung habe ich. Und das war jetzt nur ein Beispiel, d.h. quer duch die Hersteller und Modelle ist das gleiche zu beobachten. Einzig allein Sony bietet mit dem Z3 Kompakt in der Hinsicht eine Alternative.
 

Soulfly999

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.103
Es gibt aber auch noch andere Wege um Akku zu sparen, was btw. eigentlich hier gar nicht das Thema ist aber egal. Effizientere Prozessoren + Kernels können auch schon einiges dazu beitragen. Oft ist es auch eine Kombination vond en Komponenten.

Man braucht sich auch nichts vormachen ein Akku der Woche hält ist mit dem aktuellen Stand der Technik unrealistisch und wird mit Sicherheit noch Jahrzehnte dauern. ;)
 
H

Han the Hun

Gast
Ich spreche nicht von einer Laufzeit von sieben Tagen. Aber dafür, daß man doch bitte mal zum Durst entsprechende Akkus verbaut, und keinen 10 Liter-Tank in einen Ferrari. Mit dem muss ich auch keine Lupo-Diesel-Reichweite erreichen, aber mehr als 50 Kilometer dürfen es dann schon sein. ;)
 

Soulfly999

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.103
Ja ich versteh schon. Also mir persönlich reichen zwei Tage Laufzeit aber die schaffe ich auch nicht immer mit meinem G3 wenn ich es intensiv nutze. Und finde es auch nicht schlimm es Abends auf die QI-Station zu stellen oder aufzuladen. Optimieren kann man das natürlich immer.

Das Einzige wo man ab und zu mehr Luft bräuchte, wäre bei der Offline Navigation aber sonst.
 

Maestro2k5

Projektleiter
Mitarbeiter
Beiträge
13.692
Ort
Erfurt
Smartphone
OnePlus 6T
Dann sind wir mal gespannt was für ein Akku im neuen Nexus verbaut wird alles unter 3000mAh wäre aber durchaus ne Enttäuschung.
 

Soulfly999

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.103
Da hast Du definitv recht. Hatte mich schon beim N5 gewundert, dass die da so einen kleinen eingesetzt haben. Von der Größe sollte es auf jeden Fall machbar sein.
 

Andi

Moderator
Mitarbeiter
Beiträge
1.189
Ort
Stuttgart
Ich stimm Han da vollkommen zu, in allen Hardware Aspekten wird wie verrückt aufgestockt aber nach meinem empfinden bleibt der Akku seitens der Entwicklung irgendwie links liegen gelassen. Ich persönlich würde das echt mal für gut empfinden wenn sich hier etwas tut, vorallem für die Zukunft.
 

Soulfly999

Teammitglied a. D.
Beiträge
2.103
Naja das sind 1.500 Befragte Nutzer. ;) Die Hersteller ist das eher latte wichtiger sind irgendwelche nutzlosen Features.
 

Top